Donnerstag, 23. Februar 2012

Partnachklamm im Eis

Endlich bin ich dazu gekommen, meine Fotos aus der Partnachklamm zu bearbeiten und für euch aufzubereiten.
Durch Zufall hab ich erfahren, dass in diesem Jahr die Partnachklamm wunderschöne Eisgebilde beherbergt. Also Sachen und Freundin gepackt und am frühen Sonntagmorgen in den Zug nach Garmisch. Dort angekommen schnell ab zu Klamm.
Wir waren so gegen 10.00 Uhr an der Klamm. Keine Schlange, wenig Leute und strahlender Sonnenschein. Was will das Fotografenherz mehr.
Also bezahlen und rein. Was ich dann sah, habe ich nicht erwartet. Vom Rand der Klamm fallen Eiswasserfälle runter bis zum Klammgrund. Dieses Naturschauspiel ist einfach artemberaubend. Also Durchwandern und Fotos machen. Da die Wege in der Klamm sehr eng sind und am Sonntag doch ein paar Leute unterwegs sind, ist Fotografieren mit einem Stativ eher schwierig. Nur wenig Stellen bieten sich an, um ohne den Verkehr aufzuhalten, längere Serien zu machen.
Am Ende der Klamm haben wir uns aufgrund der Zeit dazu entschieden, wieder zurück durch die Klamm zu gehen. Das war der einzige Fehler an diesem Wochenende, da die Zeit bereits fortgeschritten war und wir frühen Nachmittag hatten, war die Klamm total überfüllt. Das hatte nichts mehr mit ruhigem Wandern zu tun. Die Leute sind dabei so entspannt wie ein Expander kurz vorm Reißen. Aber wir haben es geschafft.
An der Bushaltestelle an der Skischanze angekommen, haben wir noch einen kurzen Zwischenstopp bei einem Quadrennen gemacht. Auch die Fotos häng ich mal an. Hoffe, es gefällt euch.

Partnachklamm


28 mm; f4,5; 1/90 Sek.; ISO 100 


28 mm; f 8,9; 1/8 Sek.; ISO 100
28 mm; f 8,0; 1/10 Sek.; ISO 100; SW



33mm; f 5,6; 1/180 Sek.; ISO 80



28 mm; f 5,6; 1/15 Sek.; ISO 80



63 mm; f 8,0; 1/250 Sek.; ISO 100


63 mm; f 5,6; 1/500 Sek.; ISO 100 


28 mm; f 9,5; 1/20 Sek.; ISO 100



93 mm; f 2,8; 1/1500; ISO 100



98 mm; f 8,0; 1/180 mm; ISO 100



105 mm; f 19; 2,0 Sek.; ISO 100


Quadrennen


200 mm; F2,8; 1/3000 Sek.; ISO 100



200mm; f 2,8; 1/1500 Sek.; ISO 100



200 mm; f 2,8; 1/2000 Sek.; ISO 100

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen